Startseite | Impressum | Haftungsausschluss

g

Gebäudedurchsuchung

Gleich geht es los.

Bei der Gebäudedurchsuchung werden 1 oder mehrere Scheintäter in einem Gebäude von mindestens 100 m2 versteckt.
Der Scheintäter ist so zu verstecken, das er für Hund und HF nicht sicht- und erreichbar ist.
Nach Androhung des Hundeeinsatzes wird dieser in das Gebäude geschickt.
Der Hund soll die Witterung des Scheintäters sicher und zielstrebig aufnehmen und diesen
durch verbellen anzeigen.