Startseite | Impressum | Haftungsausschluss

Unterordnung

Unterordnung

In der Unterordnung werden grundlegende Verhaltensweisen des Hundes geschult, wie etwa das Fussgehen, das Einnehmen von Positionen (Sitz, Platz, Steh), das Herankommen zum Hundeführer, das Apportieren von Gegenständen, das Lautgeben, das Verharren an Ort oder das Überwinden von Hindernissen etc.

Wir wünschen uns eine korrekte, freudige, triebstarke und mit dem Hundeführer harmonierende Arbeit des Hundes. Das ist nicht über Zwang zu erreichen, wohl aber durch das Ausnutzen von Spiel-, Beute- und Futtertrieb, durch die Verwendung von geeigneten Lernhilfen und den Einsatz von Lob und Belohnung.

Je nach Prüfungsstufe werden in der Unterordnung z.B. folgende Arbeiten geprüft:
- Leinenführigkeit und Freifolge jeweils mit Wendungen und in verschiedenen Schrittarten
- Einnehmen verschiedener Positionen auch aus der Bewegung
- Abrufen des Hundes
- Lautgeben
- Apportieren
- Hochsprung
- Verharren an Ort in Abwesenheit des Hundeführers und unter Ablenkung
- Voransenden
- Tragen des Hundes
- Schusssicherheit der Hunde

Die durch die Ausbildung in der Unterordnung gewonnene Verhaltenskontrolle bildet nicht nur unverzichtbare Grundlage für andere Disziplinen der Prüfungsordnung sondern erleichtert auch den Alltag und das Zusammenleben mit dem Hund!